Regelfragen des Monats Archiv

Die Regelfragen der vergangenen Monate könnt ihr hier jederzeit abrufen.

 

Mai:

 

Auf einem kleinen Kunstrasenplatz mit Mindestmaßen fängt der Torwart Platzverein im eigenen Strafraum unbehindert den Ball. Da sich der gegnerische Torwart als letzter Spieler seiner Mannschaft weit von seiner Torlinie entfernt kurz vor seinem Strafraum befindet, wagt der Torwart Platzverein einen weiten Abwurf mit seinen Händen. Dadurch geht der Ball über den gegnerischen Torwart hinweg ohne weitere Berührung eines anderen Spielers direkt ins gegnerische Tor. Wie entscheidet der Schiedsrichter ?

 

a) Wurde dieses Tor regelgerecht erzielt ?

b) Welche Spielfortsetzung ist regelkonform ?

 

c) Ort der Spielfortsetzung ?

 

Lösung:

 

a) Nein

b) Abstoß

c) Torraum

 

April:

 

Ein Angreifer flankt den Ball von der Torlinie aus in den Torraum. Dabei gerät er zusammen mit einem Verteidiger über die Torlinie ins Aus. Den in die Mitte geflankten Ball köpft der am Fünfmeterraum stehende Mitspieler aufs Tor. Jedoch lenkt der auf der Torlinie stehende Torwart den Ball mit einem Reflex zur Seite. Jetzt läuft der sich zuvor im Toraus befindliche Stürmer zum Ball wieder aufs Spielfeld und schießt den Abpraller ins Tor. Wie entscheidet der SR?

 

a) Abseits, unerlaubter Spieleintritt oder Tor ?

b) Welche Spielfortsetzung ist richtig und an welchem Ort ? 

c) Muss eine Personalstrafe ausgesprochen werden ?

 

Lösung:

 

a) Tor

b) Anstoß Mittelpunkt

c) Keine persönliche Strafe

 

März:

 

Während des laufenden Spieles bemerkt der SR, das der Gästetrainer in die Coachingzone vom Heimtrainer gelaufen war und diesen dort mit einem Faustschlag zu Boden schlägt. Der Gastverein hatte bei Spielunterbrechung durch den SR zur gleichen Zeit im Mittelfeld Ballbesitz. Welche Entscheidungen muss der SR jetzt treffen?

 

a) Welche Personalstrafe wird ausgesprochen?

b) Welche Spielfortsetzung wählt der SR aus bzw. wo wird dann das Spiel vom SR freigegeben?

c) Welche Mannschaft darf das Spiel fortsetzen?

 

Lösung:

 

a) Feldverweis (Rot) für den Gästetrainer und Innenraumverweis

b) SR-Ball im Mittelfeld

 

c) SR-Ball mit Gastverein da der Ball bei Unterbrechung von einem Spieler der Gäste berührt wurde

 

 

Februar:

 

Kurz vor der Einwurf-Ausführung Höhe Strafraumlinie spuckt der gegnerische Spieler den Einwerfer aus 3 m Entfernung an. Der SR erkennt das Vergehen nicht. Trotzdem wirft der Einwerfer den Ball schnell ein und ein Mitspieler schießt den Ball knapp neben das gegnerische Tor. Erst nachdem der Abstoß ausgeführt wurde, sieht der SR das Zeichen seines SRA. Dieser hatte das Spucken genau beobachtet und auch sofort seine Fahne gehoben. Wie entscheidet nun der SR ?

 

Lösung:

 

Feldverweis und SR-Ball dort wo der Ball zum letzten Mal von einem Spieler berührt wurde. Eine Tätlichkeit kann nach einer oder mehreren Spielfortsetzungen noch mit einer Personalstrafe (Rot) sanktioniert werden. In diesem Falle jedoch nur da ein neutraler SRA das Vergehen erkannt hat. Eine Spielstrafe ist jedoch nicht mehr möglich.